Innovatives Fundraising mit Snapchat

Biedere Textnachrichten sind out – heute wird mit Fotos kommuniziert! Die 2011 auf den Markt gebrachte Photo-Messaging-App Snapchat ist ein weiterer Baustein, der zur schnellen Veränderung unserer Kommunikationswelt beiträgt: Täglich schicken rund 100 Millionen User Fotos und Kurz-Videos um die Welt, um Freunde und Bekannte an ihrem Leben teilhaben zu lassen. Und nicht nur sie: Mittlerweile können auch “fremde” Personen, sofern sie deinen Snapchat-Namen kennen, auserwählte Fotos in deiner Snapchat-History für 24 Stunden bestaunen. Das enorme Potential, viele und vor allem junge Leute – die meist erst noch ans Spenden herangeführt werden müssen – erreichen zu können, ist natürlich auch den Fundraisern aufgefallen:

 

Nach dem Vorbild von Nachrichtenagenturen, die mit Snapchat die neusten Skandale in der Welt verbreiten, so nutzen erste Wohltätigkeitsorganisationen die App, um auf sich aufmerksam zu machen: Sie kündigen Projekte an, versenden “Behind the Scenes” Fotos oder Dankes-Snaps nach einer gelungenen Kampagne. Auch ein Video kommt gut an: Sind gerade Volunteers im Einsatz für deine Organisation? Zeige allen, was für engagierte Menschen hinter deiner Organisation stehen. Der Fantasie sei freien Lauf gelassen. Das wichtigste: Raise Awareness!

 

Screen Shot 2016-03-29 at 12.48.14

http://www.justforthis.com/

Das Amt für Umwelt Brasiliens zum Beispiel hat ein Video hochgeladen, das die Zerstörung des Waldes durch den Menschen zeigt. Oder WWF Dänemark: Süsse Tierbilder mit der Warnung, es könne das letzte “Selfie” dieses Tigers sein. Solche Snaps berühren, stimmen den User nachdenklich und lassen ihn im besten Fall aktiv werden.

 

“You snap? We will soon. Add us for a tasty surprise” – Mc Donald’s

 

Noch nutzen vor allem amerikanische NGOs Snapchat als weiteren, wichtigen Kommunikationskanal im Fundraising. Die Spendenkampagne von RED, bei der die Bill and Melinda Gates Foundation pro Snap mit einem speziellen Filter 3 Dollar spendete, wurde als eine der besten Projekte 2015 gekürt. Aber auch hier in der Schweiz und in den Nachbarländern weckt das Thema immer mehr Interesse. Online-Fundraising-Experten und -Agenturen aus Deutschland zum Beispiel thematisieren bei Social Media Events nebst Facebook & Co. auch SnapChat. Es scheint, als wäre nun die Zeit gekommen, um diesem Fundraising-Trend nachzugehen und auch hier in der Schweiz bewegende und motivierende Snaps im Namen der NGOs zu verschicken!


Foto “Snapchat” by AdamPrzezdziek – Lizenz (CC BY-SA 2.0)

About This Author

Jara Fuhrer studiert Wirtschaftsinformatik an der Universität Zürich und unterstützt unser Support Team in verschiedenen Bereichen.

Post A Reply